Urlaubsreisen nach Dänemark

Aktualisiert am 15. Juni 2021, 14:25 Uhr

Planen Sie eine Urlaubsreise nach Dänemark? Oder sind Sie bereits angekommen? Hier können Sie mehr erfahren über die aktuellen Reisebeschränkungen und darüber, was Sie während Ihres Aufenthalts erwartet.

Regelmäßiges Testen ist ein wesentlicher Bestandteil der dänischen Strategie im Kampf gegen COVID-19. Außerdem wird ein Corona-Pass verwendet, um den Impfstatus, eine überstandene Infektion oder einen aktuellen Negativtest nachzuweisen. Bitte beachten Sie, dass Sie während Ihres Aufenthalts in Dänemark Ihren Status nachweisen bzw. sich regelmäßig testen lassen müssen, sofern Sie noch nicht geimpft sind, oder nicht an COVID-19 erkrankt waren.

Die dänischen Reisebeschränkungen und Infektionsschutzbestimmungen können sich kurzfristig vor Ihrer Reise oder während Ihres Aufenthalts ändern. Bitte nutzen Sie deshalb diese Seite, um sich auf dem Laufenden zu halten.

English

For information in English

Travelling to Denmark as a tourist

EINREISE

Allgemeine Reisebestimmungen

Falls Sie eine Reise nach Dänemark planen, machen Sie sich bitte mit den folgenden Reisebeschränkungen vertraut.

In den dänischen Reisebeschränkungen werden alle Länder und Regionen in drei Farbkategorien eingeordnet: gelb, orange und rot. Diese Einordnungen bestimmen, welche Regeln für Reisende aus den betreffenden Gebieten gelten.

Weitere Informationen zu den Länderkategorien

Die Beschränkungen hängen weiterhin davon ab, ob Sie einem negativen Test vorweisen können, bereits geimpft sind oder eine Coronavirus-Infektion überstanden haben, sowie von Ihrem Wohnsitz und Ihrer Reiseroute.

Test- und Quarantäne-Bestimmungen bei Einreise nach Dänemark

Die meisten Reisenden müssen nachweisen, dass Sie vor dem Boarding des Flugzeuges und bei Ankunft in Dänemark negativ auf das Coronavirus getestet wurden. Einige Reisende müssen sich zudem bis zu 10 Tage lang in Quarantäne begeben. Ab dem vierten Tag nach der Einreise kann die Quarantäne infolge eines negativen PCR-Tests aufgehoben werden.

Für ausländische Staatsangehörige mit dauerhaftem Wohnsitz in Schleswig-Holstein sowie Süd- und Westschweden

Ausländische Staatsangehörige mit festem Wohnsitz im deutschen oder schwedischen Grenzgebiet können auch ohne triftigen Anlass nach Dänemark einreisen, wenn sie vollständig geimpft oder genesen sind, oder wenn sie einen negativen COVID-19-Test vorweisen können, der zum Einreisezeitpunkt höchsten 72 Stunden alt ist. Die üblichen Anforderungen an Test und Quarantäne gelten nicht für diese Personengruppe.

Obligatorischer Test nach der Einreise
Für Personen mit dauerhaftem Wohnsitz im deutschen oder schwedischen Grenzgebiet, das an Dänemark angrenzt, gilt die Testpflicht spätestens 24 Stunden nach der Einreise auf dem Land- oder Seeweg nicht, sofern die betreffende Person einen negativen Schnelltest (Antigentest) oder PCR-Test auf COVID-19 vorweisen kann, der zum Einreisezeitpunkt höchsten 72 Stunden alt ist.

Personen, die Dänemark spätestens 24 Stunden nach der Einreise wieder verlassen, sind von der Testpflicht nach der Einreise ausgenommen. Das bedeutet, dass die Testpflicht nicht für dänische Staatsbürger/innen mit dauerhaftem Wohnsitz im deutschen oder schwedischen Grenzgebiet gilt, die täglich zwischen einem ausländischen Wohnort und Arbeitsplatz in Dänemark pendeln. Weitere Informationen (Link zu: Aktuelle Regeln für die Testpflicht bei der Einreise auf dem Land- und Seeweg)

Quarantänepflicht
Personen mit einem dauerhaftem Wohnsitz im deutschen oder schwedischen Grenzgebiet unterliegen nach der Einreise nach Dänemark nicht einer Quarantänepflicht. Personen mit dauerhaftem Wohnsitz im deutschen oder schwedischen Grenzgebiet können allenfalls einer Quarantänepflicht unterliegen, sofern sie aus einem anderen Land oder einer anderen Region Deutschlands bzw. Schwedens nach Dänemark einreisen. 

Corona-Test

Testmöglichkeiten

Test bei der Ankunft in Dänemark

Sofern Sie gebeten werden, sich spätestens 24 Stunden nach Ihrer Einreise nach Dänemark testen zu lassen, empfehlen wir Ihnen einen Antigentest-Schnelltest.

Für einen Schnelltest müssen Sie keinen Termin vorab vereinbaren. Sie benötigen jedoch einen gültigen Ausweis. In der Regel erhalten Sie das Testergebnis innerhalb von 15 bis 30 Minuten.

Falls Sie sich in Quarantäne begeben müssen, kann die Quarantäne ab dem vierten Tag nach der Einreise mithilfe eines negativen PCR-Tests aufgehoben werden.

Sowohl PCR-Tests als auch Antigentests sind in Dänemark kostenlos.

Tests für den Zugang zu Museen, Restaurants usw.

In Dänemark müssen Personen, die noch nicht geimpft sind oder ein Infektion überstanden haben, ein negatives Testergebnis vorlegen, um beispielsweise Zugang zu Restaurants, Cafés (beides nur für Innengastronomie) und Kulturveranstaltungen oder -einrichtungen zu erhalten.

Corona-Testzentrum suchen

Alle Corona-Tests in Dänemark sind kostenlos.

Bitte nutzen Sie einen PCR-Test, falls Sie Symptome einer Coronavirus-Infektion aufweisen oder Sie engen Kontakt zu einer infizierten Person hatten. Sie können einen PCR-Test auf covidresults.dk buchen.

WÄHREND IHRES AUFENTHALTS

Nutzung des Corona-Passes in Dänemark

Um Restaurants (Innengastronomie), Museen usw. besuchen zu können, benötigen Sie in Dänemark einen Corona-Pass. Es gibt jedoch einige Ausnahmen.

Um einen gültigen Corona-Pass zu erhalten, können Sie Ihren Status mithilfe der folgenden drei Optionen nachweisen:

Als Nachweis kann ein negativer Test dienen, der nicht älter ist als 72 Stunden. Dabei muss es sich um einen PCR-Test oder einen Antigen-Schnelltest handeln. Zu diesem Zweck wird ein Schnelltest empfohlen.

Eine Impfung kann schon nach der ersten erhaltenen Impfdosis als Nachweis dienen. Dabei kann die erste Dosis 14 bis 42 Tage nach der Impfung als gültiger Nachweis genutzt werden. Eine vollständige Impfung gilt gleich nach der Impfung als Nachweis.

Weitere Informationen zur Definition von Impfungen

Ein positiver PCR-Test kann als Nachweis dienen, wenn dieser Test zwischen 14 Tagen und 8 Monaten zuvor vorgenommen wurde.

Falls Ihr Nachweis für den Corona-Pass aus dem Ausland stammt, kann dieser in Dänemark grundsätzlich verwendet werden, sofern er den entsprechenden dänischen Anforderungen entspricht. Um Sprachprobleme zu vermeiden wird es empfohlen, den Nachweis in Englisch oder Dänisch zu erbringen. Ein ausländischer Corona-Pass kann sowohl digital als auch in gedruckter Form genutzt werden.

Weitere Informationen zum Corona-Pass

Um Zugang zu Kultur- und Sporteinrichtungen, Restaurants, Cafés, Bars (Innengastronomie) usw. zu erhalten, muss ein gültiger Corona-Pass vorgelegt werden. Es gibt einige Ausnahmen – beispielsweise für Kinder unter 15 Jahren oder für Personen, die sich aus medizinischen Gründen oder aufgrund von körperlichen oder geistigen Behinderung keinem Corona-Test unterziehen sollten.

Allgemeine Bestimmungen in Dänemark

In Dänemark ist an Flughäfen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln, sofern Sie sich nicht an Ihrem Sitzplatz befinden, erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung oder eines Gesichtsvisier zu tragen.

Dabei gibt es einige Ausnahmen – beispielsweise für Kinder bis 12 Jahre, Personen mit Atembeschwerden oder Bewusstseinsstörungen sowie für Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen, die es ihnen unmöglich machen, eine Mund-Nasen-Bedeckung oder ein Gesichtsvisier selbstständig abzulegen.

Mund-Nasen-Bedeckungen können abgenommen werden, wenn beim Tragen starke Beschwerden wie Atemprobleme, Erstickungsgefahr u. ä. auftreten.

In öffentlichen Verkehrsmitteln muss in Dänemark eine Mund-Nasen-Bedeckung oder ein Gesichtsvisier getragen werden, sofern Sie sich nicht an Ihrem Sitzplatz befinden. Bei Bahnreisen (außer in S-Bahnen und der Metro) besteht eine Reservierungspflicht. Sitzplatzreservierungen sind kostenlos und können an Bahnhöfen oder online vorgenommen werden.

Restaurants, Cafés und Bars sind geöffnet. Um die Innengastronomie von Restaurants, Cafés und Bars benutzen, müssen Sie einen Corona-Pass vorlegen.

In der Außengastronomie muss kein Corona-Pass vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass für Restaurants, Cafés und Bars ab 00:00 Uhr eine Sperrstunde gilt. 

Alle Läden und Einkaufszentren sind geöffnet. Es gelten jedoch Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus . Es wird außerdem empfohlen auf den Abstand zum Personal und den übrigen Kunden zu achten.

In Massage- und Friseursalons sowie in Tattoo-Studios muss ein Corona-Pass vorgelegt werden.

Museen, Freizeitparks, Theater, Kinos, Bibliotheken, Veranstaltungsorte, Zoos, Stadien und andere Sportstätten sind unter Beachtung von Infektionsschutzmaßnahmen geöffnet.

Bei Eintritt muss ein Corona-Pass vorgelegt werden.

Zur Teilnahme an Sport- und Freizeitaktivitäten in Innenräumen benötigen Erwachsene einen gültigen Corona-Pass.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen keinen Corona-Pass vorlegen, um an an Sport- oder Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen teilnehmen.

Alle Diskotheken und Clubs sind weiterhin geschlossen.

Bei Veranstaltungen und Aktivitäten in geschlossenen Räumen dürfen sich maximal 100 Personen gleichzeitig am selben Ort treffen. Deshalb ist es nicht gestattet, in geschlossenen Räumen Veranstaltungen, Aktivitäten usw. mit mehr als 100 Teilnehmern auszurichten, oder an solchen Veranstaltungen  teilzunehmen. Es gibt einige Ausnahmen, beispielsweise für größere Konferenzen, sowie Kultur- und Sportveranstaltungen usw.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen und Versammlungen (in dänischer Sprache)

Weitere Informationen

Dies sind lediglich einige der wichtigsten Regeln und Vorschriften. Weitere Informationen finden Sie unter en.coronasmitte.dk

Falls Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer +45 7020 0233 an die gemeinsame Hotline der dänischen Behörden.